xt_canonical

Wer in seinem Shop das Master-Slave Plugin einsetzt, sollte sich das Plugin xt_canonical etwas genauer ansehen. Google bzw. Google´s crawler / robots besuchen Ihre Webseite täglich. Bei diesem Besuch versuchen die kleinen Programme so viel wie möglich an Informationen zu sammeln um sie später den Suchenden bei Google, als Vorschlag auf eine Suchanfrage anzubieten. Welcher Art von Informationen es sind und in welchem Umfang sie erfasst und für den Suchindex aufgearbeitet werden, hängt zum einen von der Art des crawlers / robots ab und zum anderen, wie Ihre Webseitenstruktur aufgebaut ist. Welche Information für den Suchindex erfasst und/ oder nicht erfasst werden soll kann durch Sie selbst gesteuert werden es sollte dabei nur berücksichtigt werden ob es hier Regeln gibt die Google u. U. bei nicht-Einhaltung abstraft.

Eine dieser Regeln bezieht sich auf URLs mit gleichem oder ähnlichen Inhalten. Dazu zählen bspw. Artikel die in verschiedenen Größen, Farben oder anderen Eigenschaften angeboten werden. Ein T-Shirt was in 3 verschiedenen Farben angeboten wird würde 4 unterschiedlich URLs erzeugen. An diese Stelle läuft man Gefahr, wenn auch unbeabsichtigt, dass Google diese Seiten als Duplicate Content. Das könnte zur Folge haben, dass dieser Artikel nicht mehr im Suchindex von Goolge gelistet wird und somit nicht mehr als Suchvorschlägen angeboten wird. Damit es nicht erst soweit kommt, können Sie mit Hilfe des Plugins Ihre URLs kanonisieren.

Beispiel T-Shirt in 3 Farben

URLs die die nun für die Suchergebnisse indiziert werden.

  1. Master  -> http://ihre-domain.de/t-shirt.html
  2. Slave 1 -> http://ihre-domain.de/t-shirt-rot.html
  3. Slave 2 -> http://ihre-domain.de/t-shirt-blau.html
  4. Slave 3 -> http://ihre-domain.de/t-shirt-gelb.html

Damit man google signalisieren kann, das hier nicht beabsichtigt ist, mehr content für die Seite und damit für Google zu produzieren, setzt man in den Webseiten-Header der Seit unter der ein Slave-Artikel zu sehen ist einen Verweis auf den Master-Artikle. Das geschieht durch das rel="canonical" -Tag.


Die Option Canonical Tag für Slaves muss an einem Masterartikel gesetzt werden.

Dieser Punkt befindet sich in der Ansicht zum bearbeiten des Artikels im Tab Master/Slave.


Die Plugin-Option "Master Url bei allen Slaves?" überschreibt wenn aktiviert Einstellungen am Produkt. Die Einstellung muss also nur einmalig gesetzt werden wenn dieses für alle Master-Artikel gewünscht.


Nach Aktivierung des Check-Feld sollte bspw. der Artikel T-Shirt Blau (  http://ihre-domain.de/t-shirt-blau.html) im Header des Seitenquelltext eine Verweis auf den Master anzeigen