xt_fuzzy_search

Das Modul fehlertolerante Suche ist kostenflichtig und kann in unserem Store erworben werden:  http://addons.xt-commerce.com/de/Plugins/Suche/Fehlertolerante-Suche-.html

 

 

Das Modul fehltertolerante Suche (fuzzy search) setzt dort an, wo die Suchfunktion von xt:Commerce aufhört: nämlich bei der Fehlerbehandlung, wenn kein Produkt zum eingegebenen Suchbegriff gefunden wurde. Mit dem Modul ist es möglich, den User an dieser Stelle nicht nur darauf hinzuweisen, dass sein Suchbegriff nicht zu Treffern geführt hat, sondern auch gleichzeitig alternative und direkt anklickbare Keywords für eine erneute Suche anzubieten. Darüber hinaus können zu jedem Keywordvorschlag die Anzahl der dazugehörigen Produkte angezeigt und auch die der fehlgeschlagenen Suchbegriffe am nächsten stehenden Produkte aufgelistet werden.

 

Konfiguration:

Nach erfolgreicher Installation stehen Ihnen folgende Konfigurationsmöglichkeiten zur Verfügung:

Produktbeschreibung (kurz/lang) mit einbeziehen

Wollen Sie, dass auch in den Produktbeschreibungen (Kurz- und Langbeschreibung) nach Alternativsuchbegriffen gesucht wird, aktivieren Sie diese Option. Diese Option erhöht die Laufzeit der Suche um ein Vielfaches und ist daher nur für Shops mit geringen Artikelzahlen oder Shops auf leistungsfähigen Servern zu empfehlen. Die Ergebnisse der fehlertoleranten Suche sollten genauestens überprüft werden, da das Einbeziehen der Produktbeschreibungen die Ergebnisse auch deutlich verschlechtern kann.

Ignorierte Wortlänge

Nur Begriffe, die länger sind als der eingestellte Wert, werden untersucht. Eine Erhöhung des Wertes mindert die Serverlast, findet aber weniger Begriffe.

METAPHONE / SIMILAR-TEXT / LEVENSTEIN – Faktoren

Mit diesen drei Optionen können Sie bestimmen, welcher Vergleichsalgorithmus verwendet werden soll. Die Angabe erfolgt in Prozent. 0 % bedeutet, dass der Algorithmus deaktiviert ist. Wenn Sie Algorithmen kombinieren möchten, können Sie mit der Eingabe die verschiedenen Algorithmen entsprechend gewichten. Die Summe der Werte der drei Algorithmen sollte aber immer 100 ergeben. So sind z. B. Kombinationen von 50-50-0 oder 30-40-30 denkbar. Die für Sie passendste Einstellung müssen Sie experimentell ermitteln. Bedenken Sie jedoch, dass eine Kombination immer die Laufzeit erhöht. Wenn Sie also Probleme mit der Suchdauer bekommen, beschränken Sie sich am besten auf nur einen Algorhytmus. Eine Hilfestellung bietet Ihnen vielleicht ein kurzer Überblick über die Unterschiede der Algorithmen:

Levenshtein: die Levenshtein-Distanz ermittelt die Anzahl der benötigten Vorgänge (Änderung, Löschung oder Hinzufügen eines Buchstabens), die nötig sind, um einen Begriff zu korrigieren. Similar-Text: ermittelt die Anzahl der Übereinstimmungen zwischen zwei Begriffen.

Metaphone: findet ähnlich klingende Wörter und berücksichtigt dabei auch die englische Aussprache. So wird z. B. Bei Eingabe von Fliesjacke der Produktname Fleecejacke als besonders ähnlich eingestuft.

Anzeige ab Übereinstimmung

Legen Sie mit dieser Option fest, ab wieviel % Übereinstimmung zwischen Suchbegriff und gefundenen Alternativen entsprechende Vorschläge angezeigt werden sollen. Je geringer der Wert, desto mehr Alternativen werden gefunden und desto höher wird die Laufzeit der Suche.

Automatisch auf beste Treffer umleiten

Der Nutzer wird bei Aktivierung automatisch auf den am stärksten übereinstimmenden Suchbegriff umgeleitet, also still korrigiert. Es erfolgt keine Anzeige von Suchbegriffvorschlägen.

Anzahl der Suchbegriffvorschläge

Mit dieser Option legen Sie fest, wie viele Vorschläge von ähnlichen Suchbegriffen Ihre Besucher bei erfolgloser Suche höchstens erhalten.

Produkte zu Vorschlägen zählen

Wenn Sie Ihren Besuchern zu den vorgeschlagenen Suchbegriffen gleich die Produktanzahl mitteilen möchten, die eine Suche über den vorgeschlagenen Suchbegriff ergibt, aktivieren Sie diese Option.

Farbwerte für Übereinstimmung aktivieren

Möchten Sie den Grad der Übereinstimmung zwischen Suchbegriff und Vorschlägen farbig kennzeichnen, aktivieren Sie diese Option. Im Template stehen Ihnen dann entsprechende Farbwerte zur Verfügung, die Sie mit einer weiteren Option auch individuell anpassen können.

Farbwerte

Wenn Ihnen die Standardwerte der farbigen Kennzeichnung nicht zusagen, können Sie hier Ihre eigenen Farbwerte festlegen. Die Eingabe erfolgt in HTML-üblichen HEX-Werten, 3-stellig oder 6-stellig.

Produktvorschläge aktivieren

Möchten Sie Ihren Besuchern bei erfolgloser Suche sofort ein paar Produktvorschläge mitliefern, die dem eingegebenen Suchbegriff am nächsten kommen, dann aktivieren Sie diese Option.

Maximale Produktvorschläge

Wenn Sie die Option Produktvorschläge aktivieren auf true gesetzt haben, können Sie hier die Zahl der maximalen Produktvorschläge einstellen.

Template für Produktvorschläge

Wählen Sie das Template, mit dem die Produktvorschläge angezeigt werden sollen aus dem Ordner '\xtCore\pages\product_listing\' Ihres aktuellen Templates.

Wortlängenfilter-Faktor

Eine Reduzierung findet möglicherweise mehr Begriffe, erhöht aber die Serverlast. Mit einer Erhöhung des Wertes können Sie die Serverlast reduzieren.

Ausgabe der Parsetime

Zur Ermittlung der besten Einstellungen für Ihr Produktportfolio hilft vor allem das intensive Austesten der verschiedenen Einstellungen. Um die Serverlast unter verschiedenen Einstellungen vergleichen zu können, empfiehlt sich die Ausgabe der benötigten Laufzeit der fehlertoleranten Suche. Die ermittelte Zeit ist nach Aktivierung im Footer der Ausgabeseite zu finden. Der Wert bezieht sich ausschließlich auf die fehlertolerante Suche. Die immer vorausgehende xt:Commerce-eigene Suche und der Aufbau der übrigen Seitenelemente wird nicht mit einbezogen. Machen Sie sicherheitshalber immer mehrere Versuche mit gleichen Einstellungen und Suchbegriffen, da die benötigte Zeit auf einigen Serven je nach Auslastung der Datenbank durch andere Andwender schwanken kann.

Änderungen am Template

Wenn die Darstellung der Suchbegriffvorschläge oder der Produktauflistung angepasst werden soll, können die Dateien 'fuzzy_search.html' in '\plugins\xt_fuzzy_search\templates\' entsprechend angepasst werden. Alle verwendbaren SMARTY-Variablen sind im Auslieferungszustand vorhanden, die Benennung der Variablen korrespondiert mit deren Funktion und Inhalt, sodass eine Anpassung leicht durchgeführt werden kann.

Die Produktauflistung können Sie am besten über ein eigenes Template im Ordner '\xtCore\pages\product_listing\' anpassen.